English
 
Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Paper

Die globalen Auswirkungen eines CO2-Grenzausgleichs der EU

Authors
/persons/resource/1241

Weko,  Silvia
IASS Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam;

/persons/resource/1242

Eicke,  Laima
IASS Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam;

/persons/resource/80

Marian,  Adela
IASS Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam;

/persons/resource/1559

Apergi,  Maria
IASS Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam;

External Ressource
Fulltext (public)

IASS_Policy_Brief_2021_2_de.pdf
(Publisher version), 6MB

Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Weko, S., Eicke, L., Marian, A., Apergi, M. (2021): Die globalen Auswirkungen eines CO2-Grenzausgleichs der EU. - IASS Policy Brief, 2021, 2.
https://doi.org/10.48440/iass.2021.006


Cite as: https://publications.iass-potsdam.de/pubman/item/item_6000675
Abstract
Wenn die EU einen CO2-Grenzausgleich (Carbon Border Adjustment Mechanism, CBAM) einführt, könnten Länder, denen die Ressourcen für die Dekarbonisierung fehlen, schwerwiegende wirtschaftliche Folgen zu spüren bekommen. Die EU sollte daher mögliche politische Risiken berücksichtigen und Stakeholder aus Drittstaaten in die Gestaltung des CBAM einbeziehen. Sie sollte mit den CBAM-Einnahmen die Dekarbonisierung in den von Risiken betroff enen Ländern fördern und die Emissionsberichterstattung mit bestehenden internationalen Vorgaben verknüpfen.